Erstmals veröffentlicht in M+V`s Water and Waste Water Industry Newsletter im Februar 2016.

Weltweit steigt der Bedarf für Wasseraufbereitungsanlagen an; Schätzungen gehen von einem Marktvolumen von $ 16.3 Milliarden im Jahr 2019 aus. Das größte Wachstumspotenzial verbuchen dabei Entwicklungs- und Schwellenländer, deren Bedarf sich aufgrund steigender Einkommen einhergend mit wachsendem Bewusstsein rasant entwickelt.

Wo lohnt es sich also genau in Indien zu investieren?

Die indische Wasserbranche wird voraussichtlich insgesamt bis zum Jahr 2030 Investitionen in Höhe von $ 130 Milliarden benötigen. In Zukunft wird der Wasserverbrauch vor allem in der Industrie ansteigen und gerade ländliche Gebiete vor große Herausforderungen stellen. Dazu wird technische Beratung in großem Umfang benötigt werden, um der gesamten indischen Bevölkerung zukünftig sauberes Wasser zur Verfügung stellen zu können. Vor allem die Aufbereitung von Abwasser wird dabei eine große Rolle spielen. Erfahren Sie mehr über die indische Wasserbranche und ihre Entwicklungschancen.

Lesen Sie den gesamten Text „Die indische Wasserbranche: Notwendigkeit von Aufbereitungsanlagen“ auf Englisch!