Erstmals veröffentlicht in dem M+V Pharmaceutical Newsletter im Februar 2016.

Indiens Pharmaindustrie gehört zu den größten Lieferanten für kostengünstige Generika weltweit. Mit dem größten Sortiment medizinischer Produkte für den Export und der größten Anzahl pharmazeutischer Produktionseinrichtungen steht zudem weiterem Wachstum nichts im Wege.

Insgesamt ist Indiens Pharmaindustrie vorausgesagt, bis 2020 ein Marktvolumen von $ 45 Milliarden zu erreichen. Neben dem heimischen Markt ist aber vor allem die Präsenz indischer Unternehmen auf globaler Ebene interessant. Mit der Belieferung von mehr als 200 Ländern im Zeitraum 2014-2015 konnte ein Umsatz von $ 15.5 Millionen erreicht werden.

Worin liegen also die Gründe für diesen Erfolg vor allem bezüglich der Exporte?

Indiens Standortvorteil ist zum einen darin zu sehen, dass niedrige Produktionskosten zu realisieren sind, zum anderen aber auch gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stehen. Auf dem heimischen Markt steigert das allgemeine Wirtschaftwachstum die Kaufkraft, in der globalen Perspektive bietet sich ein Wettbewerbsvorteil für Investoren durch die niedrigen Produktionskosten.

Erfahren Sie inwiefern sich dieser Wettbewerbsvorteil am Beispiel von Lateinamerika zeigt und die indische Regierung den Sektor weiter im Wachstum unterstützt.

Lesen Sie den gesamten Artikel „Indiens Pharmaindustrie –  ein Global Player“ auf Englisch!