WEBINAR / INTERVIEW

BIS Produktregistrierung in Indien –
Warum Sie sich dringend mit diesem Thema auseinandersetzen sollten

10. Dezember 2020
10:00 – 10:45 (MEZ)

Die Liste der Produkte, die vom Bureau of Indian Standards (BIS) zugelassen werden müssen, vergrößert sich rasant. Allein im Jahr 2020 stieg die Anzahl der Produkte, die eine obligatorische BIS-Registrierung benötigen, von 171 auf 283. Zeit also, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Im Interview mit Maarten van der Schaaf, Direktor von IndiaConnected, schildert der Experte Dhrub Thakur, Leiter der Rechtsabteilung von M+V, alles Wissenswerte rund um das Thema.

Zielgruppe: Verantwortliche für das Indiengeschäft, Fach- und Führungskräfte (Markterschließung, Entsendung, Export)

Seminarsprache: Englisch

Steigende Anzahl der Produkte, die eine obligatorische BIS-Registrierung in Indien benötigen 2003 – 2020

Steigende Anzahl der Produkte, die eine obligatorischer BIS-Registrierung in Indien benötigen 2003 - 2020

Agenda

Dieses Webinar beinhaltet:

  • Was bedeutet BIS?
  • Warum ist es jetzt wichtiger denn je?
  • Welche Unternehmen/Produkte müssen eine BIS-Registrierung vornehmen?
  • Wie läuft der Prozess zur Erlangung der BIS-Registrierung ab?
  • Welche Anforderungen gibt es?
  • Mit welchem Zeitrahmen ist zu rechnen?
  • Was kostet es?

Experte

Dhrub Thakur, Leiter der Rechtsabteilung von M+V

Dhrub Thakur, Leiter der Rechtsabteilung von M+V, verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung mit der Gründung ausländischen Dependancen in Indien. Er berät zu Joint Venture Fragen genauso wie zu grenzüberschreitenden Transaktionen. Zudem ist er verantwortlich für das Legal Compliance Management mehrerer ausländischer Tochtergesellschaften. Herr Thakur unterstützt ferner bei der formalen Kommunikation und Genehmigungsprozessen mit der Reserve Bank of India (RBI) und dem Registrar of Companies (ROC). Produktregistrierungen beim BIS, FSSAI & EPA runden sein vielfältiges Tätigkeitsfeld ab. Er erwarb einen Bachelor of Science an der SKM University Jharkhand und einen Bachelor of Law an der Delhi University.

Maarten van der Schaaf, Direktor und Mitbegründer von IndiaConnected

Maarten van der Schaaf, Direktor und Mitbegründer von IndiaConnected, unterstützt niederländische Unternehmen dabei, in Indien erfolgreich zu werden. Herr van der Schaaf absolvierte sein Studium an der Universität Amsterdam und schloss dieses mit einem Master in Internationalen Beziehungen und Journalismus ab. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er mehrere Jahre als Korrespondent in Indien und berichtete über ein weites Themenspektrum, darunter die indische Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und Religion.

Anmeldung

Um das Webinar besser planen zu können, melden Sie sich bitte bis spätestens zum 07.12.2020 an.

Die Teilnahme ist kostenfrei.