Erstmals veröffentlicht in M+V`s Electronics & Electrical Newsletter im März 2016.

Indien ist stark im Angebot von IT-Dienstleistungen – allerdings wurde über die letzten Jahre hinweg dabei die Investition in die Produktion, etwa von Elektronikwaren, vernachlässigt. Das zeigt sich an den aktuellen Importen in Höhe von 65 % für den heimischen Bedarf, die diese bei weitem übersteigen.

Diese negative Bilanz will die indische Regierung im nächsten Jahr neutralisieren und auf ein Niveau von 50 % reduzieren.  Dazu wird ein Budget von zusätzlich $ 15 Milliarden benötigt, mit dem gleichzeitig auch rund 28 Millionen Arbeitsplätze und ein um 10 % höherer Beitrag der Branche zum Bruttoinlandsprodukt geschaffen werden soll.

Erfahren Sie mehr, inwiefern die indische Regierung Anreize für Investitionen schafft, um dieses Ziel zu erreichen.

Lesen Sie den gesamten Artikel „Zeit die Produktion von Elektronikwaren in Indien anzukurbeln“ auf Englisch!